Sonntag, April 18, 2010

Rio 6

Noch ein Rionachtrag. Am letzten Tag habe ich doch noch mein Traumviertel gefunden. Dummerweise habe ich den Namen schon wieder vergessen. Santa Irgendwas. Liegt auf einem Hügel oberhalb des Zentrums und ist am bequemsten mit einer Art Straßenbahn zu erreichen und zu entdecken. Auf die kann man auch während der Fahrt auf und wieder abspringen. Idylisch! Und "meinen" Platz habe ich dort auch entdeckt: Eine Cafe/Bar/Restaurant in einem von Bäumen eingesäumten Haus im Kolonialhaus-Stil (glaube ich jedenfalls) - von jungen Leuten betrieben, mehrere Terassenebenen, gemütlich und Brownies zum Darniederknien. Irgendwo habe ich auch noch die Visitenkarte falls es jemand genau wissen will. Rio, tschüß! Ich habe etwas gebraucht um mit Dir warm zu werden, aber ich denke, jetzt sind wir Freunde.

Keine Kommentare: